Bad Honnef:

0 22 24 - 56 35

Online-Sprechstunde
Call-For-Smileliner
  • Diagnoseverfahren

    Diagnoseverfahren

    HOCHMODERNE GERÄTE FÜR BESTE DIAGNOSTIK

Die Kieferorthopädische Fachzahnarztpraxis Prof. Dr. Dr. Thomas Lübben verfügt über hochmoderne Geräte zur Röntgendiagnostik. So können wir hochauflösende, digitale Aufnahmen in 3D-Qualität mit Ihnen für Indikationsstellung, Diagnostik und die beste Therapieplanung besprechen. Gerne geben wir Ihnen diese Aufnahmen als CD mit oder verschicken diese per E-Mail. Vor Ihrem ersten Termin in unseren Praxen senden wir Ihnen eine Terminbestätigung und unseren Anamnesebogen zu. Bitte füllen Sie diesen Bogen sorgfältig aus.
So können wir uns besser auf Sie/Ihr Kind einstellen und die Therapie an den Bedürfnissen ausrichten. Bitte bringen Sie eventuell bereits vorhandene Röntgenbilder ebenfalls mit.
Bei Ihrem Erstbesuch bei uns führen wir zunächst ein ausführliches Gespräch. Wir besprechen mit Ihnen den Anamnesebogen, stellen Ihnen Fragen zu den Gewohnheiten und ob bei Ihnen selbst bereits eine kieferorthopädische Behandlung notwendig war. Denn viele Fehlstellungen, zum Beispiel die Nichtanlage von Zähnen, wird vererbt. So können wir die Ursache ermitteln.
Wir besprechen darüber hinaus, was Sie von der kieferorthopädischen Behandlung erwarten und erklären Ihnen, wie eine mögliche Therapie ablaufen wird. Für dieses Erstgespräch nehmen wir uns viel Zeit und beantworten Ihnen gerne alle Ihre Fragen.
Zur eigentlichen Diagnose der Kiefer- bzw. Gebissfehlstellung setzen wir verschiedene moderne Verfahren ein, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten:

Kiefergelenkanalyse

Durch die Kiefergelenksanalyse stellen wir in einem ersten Schritt fest, ob bei Ihrem Kind eine Kiefergelenksfehlstellung vorliegt und der Biss zusammenpasst.

Dazu beobachten wir, ob die Öffnungsbewegungen des Unterkiefers in Ordnung sind und eventuell Knackgeräusche zu vernehmen sind, wenn Ihr Kind den Mund schließt oder öffnet. Zusätzlich ertasten wir manuell seine Kopfmuskulatur, um mögliche Verspannungen oder Blockaden zu erkennen.

Danach führen wir die instrumentelle Kiefergelenksdiagnostik durch. Dabei zeichnen wir mit Hilfe eines so genannten Gesichtsbogens die Kieferbewegungen sowie mit einer integrierten Wachsplatte einen genauen Abdruck des Bisses auf. Aus diesen Daten fertigen wir ein Gipsmodell des Kiefers und der Zähne Ihres Kindes an. Dieses Modell wird in einem Artikulator befestigt, einem Gerät, mit dem die Kieferbewegungen genau nachvollzogen werden können.

Die Kiefergelenksanalyse dient nicht nur der Diagnose von Fehlstellungen. Mit dieser Methode lassen sich Kiefergelenksprobleme sehr früh feststellen und entsprechend behandeln. Außerdem setzen wir sie ein, um Knirscherschienen exakt anzupassen, wenn Sie oder Ihr Kind nachts mit den Zähnen knirschen.

Digitales Röntgen und Fotoanalyse

DVT, Digitales Röntgen und Fotoanalyse
Zur weiteren Diagnose setzen wir von Your Perfect Smile schonende digitale Röntgengeräte ein.

So können wir hochauflösende digitale Aufnahmen in 3D-Qualität mit Ihnen für Indikationsstellung, Diagnostik und die beste Therapieplanung besprechen. Gerne geben wir Ihnen diese Aufnahmen als CD mit oder verschicken diese per E-Mail.

Wir fertigen mit einem Orthopantomograph (OPG-Gerät) eine Übersichtsaufnahme der Zähne und des Kiefers Ihres Kindes an. Durch diese so genannte Panoramaaufnahme können wir erkennen, ob eventuell ein Zahn Ihres Kindes nicht angelegt ist und im bleibenden Gebiss fehlen wird. Außerdem sehen wir mögliche Weisheitszähne, die noch im Kiefer verborgen sind und können feststellen, ob diese später entfernt werden müssen.

Mit Hilfe eines weiteren Verfahrens, dem Fern-Röntgen-Seitenbild (FRS) erstellen wir ein Seitenprofil des Oberkiefers, des Unterkiefers und der Zähne. Darauf können wir erkennen, wie das weitere Gesichtswachstum verlaufen wird und wie sich Gebiss und Zähne Ihres Kindes voraussichtlich weiterentwickeln werden.

Zusätzlich führen wir eine standardisierte Fotoanalyse durch: Wir fotografieren das Gesicht Ihres Kindes von vorne und von der Seite. Mit diesen digitalen Fotografien können wir Asymmetrien des Gesichts sowie einen Über- oder Unterbiss deutlich erkennen, die durch die Fehlstellung bedingt sind. Nach Abschluss der Behandlung führen wir als Erfolgskontrolle eine weitere Fotoanalyse durch und erstellen Vorher-Nachher-Bilder. So können Sie die Korrektur der Fehlstellung auch später noch nachvollziehen und sehen, wie sich die Gesichtszüge Ihres Kindes durch die Behandlung harmonisiert haben.

All unsere Analysen speichern wir in der digitalen Patientenakte Ihres Kindes. So haben Sie und wir während der Behandlung jederzeit die Möglichkeit, die Fortschritte zu vergleichen.

Computeranalyse

Die erhobenen Messdaten des Bisses, des Kiefers und der Stellung der Zähne werten wir nicht nur am Gipsmodell, sondern auch am Computer aus und legen die erforderlichen Schritte fest.

Dazu verwenden wir unter anderem das so genannte VTO-Verfahren (Visual Treatment Objectives). Dies ist sozusagen die technische Zeichnung der korrigierten Zahnstellung und des Kiefers. Es zeigt an, wie sich Kiefer und Zähne verändern werden, wenn wir eine Therapie mittels einer festen oder herausnehmbaren Zahnspange durchführen werden. So können wir herausfinden, ob die geplante Behandlung zum gewünschten funktionalen und ästhetischen Ergebnis führen wird.

Ihnen und Ihrem Kind zeigen wir unsere Berechnungen selbstverständlich ebenfalls am Computer, so dass Sie sich die angestrebte Veränderung und das voraussichtliche Aussehen der Zähne und des Gesichts vorstellen können.

Diagnostisches Set up

Das diagnostische Set up verwenden wir vor allem bei starken Fehlstellungen, um die Behandlung zu simulieren.

Wir setzen dazu das Gipsmodell des Kiefers und Bisses Ihres Kindes ein, das wir mit Hilfe der instrumentellen Kiefergelenksdiagnostik erstellt haben. Die behandlungsbedürftigen Zähne werden aus diesem Modell herausgenommen und mit Wachs wieder in der späteren, korrekten Stellung eingesetzt. So können wir unsere geplanten Therapien überprüfen und Ihnen und Ihrem Kind anschaulich zeigen, welche Veränderungen möglich sind.

Außerdem können wir Ihnen demonstrieren, wie die Lingualtechnik funktioniert und dass sie tatsächlich von außen kaum sichtbar ist.

Nach oben